"Keine Tunnelverbindung Höss und Wurzeralm!"

Nieslwirt Martin Parzer, St. Pankraz

Hiermit möchte ich meinen Gästen, Menschen der Region Pyhrn-Priel, als auch Tourismus-Kollegen mitteilen, dass ich mich von der Idee über einen Zusammenschluss der Wurzeralm–Höss durch einen Stollen klar DAGEGEN ausspreche. Nicht nur die Kosten–Nutzen Rechnung als auch die Sinnhaftigkeit dieses Projektes ist meiner Meinung nach mehr als fragwürdig. Dass sich in unserer Region was tun muss, steht außer Frage. Rechnungen bezahlen sich nicht von der guten Luft oder dem schönen Wetter. Nur das ist meiner Meinung nach ein Schildbürgerstreich, der nicht zu überbieten wäre. Wenn man U-Bahn fahren will, sollte man im Urlaub nach Wien fahren. Die Verbindung nach Vorderstoder sehe ich persönlich als kein Problem. Mit ständigen Drohungen durch Herrn Schröcksnadel die Wurzeralm zu schließen, wenn dieses Projekt nicht kommt, sollte sich in unserer Region keiner tyrannisieren lassen .

 Die Wurzeralm gehört als Familien-Skigebiet, als auch speziell für Freerider und Freestyler geführt. Die Nostalgie-Bahn auf das Frauenkar und die anderen Lifte sollten mal auf einen Ist–Stand gebrachten werden. Was die Preispolitik auf der Wurzeralm und Höss angeht, braucht wohl nicht erwähnt werden. Höss-Tageskarte 41 €, Schladming 43,50 € ! Ich wüsste wo ich eher hin fahren würde (Preis-Leistung). Was soll die Tageskarte kosten, wenn dieses Projekt fertig ist? Sicher nicht weniger! Wenn auf der Wurzeralm ein Familienskitag stattfindet, sollte Herr Schröcksnadel mal schauen, wo die Leute parkieren. Die Autos parken auf der Bundesstraße, weil der Parkplatz komplett überfüllt ist. Das sind die einzigen Tage, wo es sich eine Familie noch leisten kann, skifahren zu gehen. Was macht ein Gast im Sommer, wenn schlechtes Wetter ist? Hallenbad Spital/Pyhrn oder Windischgarsten. Nächste Therme ist Grimming oder Bad Hall. Warum wird anstatt dieses Tunnels nicht eine Therme in unserer Region forciert? Sich ständig an Regionen wie Schladming, Ischgl .... zu messen, finde ich komplett falsch. Dafür fehlt die gesamte Infrastruktur.

Wir haben eine wunderschöne Gegend, die viele Gäste anlocken würde, wenn es noch leistbar wäre. Ich selber habe einige Jahre Golf gespielt. Ich war auf Top-Plätzen in Österreich und der Schweiz. Greenfee zwischen 50 und 55 Euro. Windischgarsten kostet 75 Euro. Ich habe Gäste, die auch golfen gehen, und die diese Greenfee mit einem Lächeln bezahlen könnten. Die gehen überall anders hin, weil jeder sagt, dass das 20 Euro zuviel sind. Ich weiß, dass ich mir mit dieser Mitteilung keine Freunde unter meinen Kollegen und den Befürwortern mache, aber mir liegt mehr an unserer Region, als irgendwelchen Leuten in den A.... zu kriechen, die glauben uns was Gutes zu tun.