Ausbau-Fieber: Skiregionen planen 21 neue Großprojekte

21 Großprojekte stecken in Österreich in der Pipeline. Umweltschützer wollen die Stopptaste drücken, wie der Kurier berichtet.

 

Wir fordern eine Nachdenkpause, denn die Investitionen machen nicht einmal ökonomisch Sinn. Der Wettbewerb ist ruinös. Bereits heute sind viele Skigebiete nicht mehr rentabel und müssen von der öffentlichen Hand erhalten werden. Ein ruinöser Verdrängungswettbewerb ist im Gang, es wird immer mehr Verlierer geben.